full screen background image


Intensives Spiel mit gutem Ausgang

Nach zuletzt durchwachsenden Auftritten und nur einem Punkt aus den letzten zwei Spielen hatte sich die Hertha für den 8. Spieltag mal wieder 3 Punkte vorgenommen. Und dafür kam der Tabellenletzte Bosna Hercegovina gerade recht. 

Und von Beginn an machte die Hertha deutlich, dass der Sieg heute nur über sie gehen würde. Bosna fand quasi überhaupt nicht statt. Doch die Hertha zunächst nicht zwingend. Nach guten 20 Minuten ließ dann sogar die Konzentration nach und unnötige Fehlpässe brachten die ansonsten völlig harmlosen Gäste erst ins Spiel. 

Nach einer halben Stunde hatte Herthas Gohlke dann die Nase voll. Kurz hinter der Mittellinie schnappte er sich den Ball, umkurvt drei Gegner, spielt dann mit einem auch noch Doppelpass und nutzt diesen Abpraller zu einem Volleyschuss aus 16 Metern ins rechte Eck. (30. Minute) Unhaltbar!

Dieser überfälligen Führung folgte der nächste Auftritt von Gohlke. Der war schon wieder an allen vorbei, auch am Torhüter, der ihn sechs Meter vor dem Kasten von den Beinen holt. Folglich rote Karte und Elfmeter für die Hertha. Den netzt Fink ganz locker unten rechts ein (32.).

Vor der Pause dann aber aus heiterem Himmel der Anschlusstreffer für die Gäste. Kerkmann stand schlecht gegen seinen Mann, der trifft den Ball perfekt und dieser landet im Angel (39.).

Das erwartet ruppige Spiel verlief weitestgehend fair. Doch in der 52. Minute war Kuczynski seinem Gegner enteilt. Der nahm Anlauf und holte den Hertha-Stürmer von hinten von den Beinen. Was durchaus auch eine rote Karte hätte nach sich ziehen können endete dann aber in einem Platzverweis für Kuczynski, weil er seine Emotionen nicht im Griff hatte.

Nun hieß es 10 gegen 10. Und einen Eckball nutzten die Bosnier dann auch für den Torausgleich (55.). 

Plötzlich war ein eigentlich unspektakuläres Spiel wieder spannend. Doch die Hertha schüttelte sich kurz und spielte weiter nach vorne. Links sorgte mit seinem Freistoß aus 17 Metern für die erneute Führung. Der Strahl landete vom rechten Innenpfosten im gegnerischen Kasten (60.).

Jetzt hatte die Hertha das Heft wieder in der Hand. Flanke von rechts über Hocke. Akca steht am langen Pfosten bereit und schiebt ins lange Eck (70.). Dem folgte ein schöner Angriff über Gohlke. Fink verlängert schön per Hacke auf Links. Der hämmert das Ding ins kurze Eck (78.).

Ein unnötig nochmal spannend gemachtes Spiel gewinnt die Hertha am Ende völlig verdient auch in der Höhe mit 5:2. 

 

 

Einloggen um einen Kommentar abzugeben!

Next Matches

TABELLE

Mannschaft
Sp P
1 Urbanspor 9 20
2 RBC Berlin 9 19
3 Berliner Jungs 2 9 18
4 Hertha 03 9 17
5 SFC Friedrichshain 9 14

ERGEBNISSE

9. Spieltag - 09.12.2017 11:00
Hertha 03 8 : 2 Adlershofer BC
8. Spieltag - 25.11.2017 11:00
Hertha 03 4 : 3 RBC Berlin
© 2022 Hertha 03 Freizeitmannschaft   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top