full screen background image


Pflichtaufgabe erfüllt

Die Vorgabe war eindeutig: Das Achtelfinale im Pokal erreichen! Dafür benötigte es einen Sieg gegen den FC Internationale/Akazie aus der Bezirksliga. 

Ein auf den ersten Blick einfaches Unterfangen für den Favoriten aus Zehlendorf. Doch der wurde gleich zu Beginn kalt erwischt. In der zweiten Minute fälschte Niroumand den ersten Torschuss von Inter so unglücklich ab, dass Kilian im Hertha-Tor keine Chance hatte (2.). 

Mit diesem Vorsprung im Rücken zogen sich die Gäste sofort zurück und agierten sehr defensiv. Das machte es den Herthanern im Offensivspiel nicht einfacher. Und Akazie nutzte in Teilen geschickt die sich bietenden Räume für Konterangriffe. 

Die Gastgeber zunächst zu ungenau im Torabschluss. Es dauerte eine gute halbe Stunde, eher sie dann aber doch zuschlugen. Links hatte Akca über die linke Seite auf die Reise geschickt. Akca mit dem klugen und gutgetimten scharfen Pass in die Mitte, und Neuzugang Filla aus vollem Lauf ins Glück für die 03er. Sein zweiter Treffer im zweiten Spiel! Kurz vor der Pause sogar noch die große Chance von Links, der alleine durch gewesen wäre, aber von seinem Gegner gestoppt wurde.

Die gelbe Karte ging hier mehr als in Ordnung!

Nach dem Seitenwechsel dann eine deutlich bessere Blau-Weiße Mannschaft auf dem Platz. Die Gäste schienen dem hohen Tempo aus der 1. Halbzeit Tribut zollen zu müssen und die Hausherren schalteten nun einen Gang rauf und erhöhten den Druck.

Der kurz zuvor eingewechselte Kuczynski war es schließlich, der sich gut im 16er des Gegners behauptete, rechts raus auf Kapitän Links legte, und der mit voller Kraft ins Tor traf (66.).

Akazie war nun gefordert. Doch sie hatten nicht mehr viel dem drohenden Aus entgegenzusetzen. Bis auf ein rüdes Foul gegen Bahjat. Der wurde am eigenen Strafraum aus vollem Lauf mit getrecktem Bein umgegrätscht. Der Übeltäter sah vom guten Schiedsrichter zu Recht die Rote Karte (78.). 

Zu der quasi spielentscheidenden Szene des Spiels gesellte sich kurz darauf noch Gohlke, der in der gegnerischen Hälfte nicht angegriffen wird und aus 18 Metern einfach mal abzieht. Den haltbaren Ball lässt der Gäste-Keeper jedoch einfach durch die Arme zum 3:1 über die Linie kullern. 

Ein auf den ersten Blick nicht überragendes Ergebnis gegen den Bezirksligisten steht einer besonders in der zweiten Halbzeit kämpferisch guten Leistung der Herthaner gegenüber. Nach dem frühen Rückstand hätten die Zehlendorf in der vergangenen Saison eventuell auch noch die Partie verloren. In diesem Jahr kämpfen sie sich zurück ins Spiel und fahren den Pflichtsieg am Ende auch souverän ein.

 

Einloggen um einen Kommentar abzugeben!

Next Matches

TABELLE

Mannschaft
Sp P
1 Urbanspor 9 20
2 RBC Berlin 9 19
3 Berliner Jungs 2 9 18
4 Hertha 03 9 17
5 SFC Friedrichshain 9 14

ERGEBNISSE

9. Spieltag - 09.12.2017 11:00
Hertha 03 8 : 2 Adlershofer BC
8. Spieltag - 25.11.2017 11:00
Hertha 03 4 : 3 RBC Berlin
© 2022 Hertha 03 Freizeitmannschaft   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top